1375 – Schöngrabern in der Urkunde

Das Gebiet der Gemeinde Grabern ist bereits mindestens seit 4.500 Jahren besiedelt. Dokumentiert sind die heutigen Ortschaften aber noch nicht einmal seit 1000 Jahren. Die Orte Windpassing und Ober-Steinabrunn werden bereits Anfang des 12. Jahrhunderts niedergeschrieben. Auch Grabarn oder Grawarn wird schon zu dieser Zeit erwähnt. In diesem Beitrag wird aber eine Urkunde aus dem späten 14. Jahrhundert genauer untersucht.  Weiterlesen

Die Herrschaft von Mittergrabern

Das Schloss Mittergrabern ist neben der romanischen Kirche in Schöngrabern das wichtigste Wahrzeichen der Gemeinde Grabern. Wir haben die ganze Geschichte über die Herrschaften von Mittergrabern recherchiert.

Geschichte weiterlesen →

Geschichten aus der Kellergasse

Von Mai bis September bieten die Schöngraberner Kellergassenführer Touren durch die Kellerröhren an. Kellergassenführerin Eva Kraus hat für die Graberner GeschichteN eine kleine Geschichte aus der Kellergasse Schöngrabern aufgeschrieben:

Weiterlesen

Katzengschroa

Graberner Gerichte – So schmeckt das Weinviertel

Geschichte schmeckt gut! Wir haben uns gedacht, wir sollten nicht nur alte Geschichten aufbewahren, sondern auch alte Speisen. Die Idee ist so entstanden.

Weiterlesen

Anna Köllner

Wir erinnern an Anna Köllner (1926-2019)

Wir erinnern an unsere Interviewpartnerin Anna Köllner (1926-2019) aus Schöngrabern, die am 28. März 2019 verstorben ist. Dieser Videoausschnitt stammt vom Interview Weiterlesen

Die Gemeinde Grabern im Jahr 1835

Wir haben es einem gewissen Herrn Franz Schweickhardt zu verdanken, dass wir ziemlich genau wissen, wie die Orte der heutigen Gemeinde Grabern rund um das Jahr 1835 ausgesehen haben.

Weiterlesen

schmollek

Maulschellen, Pranger und im Eisen

Der Blick in die Pfarrchronik von Mittergrabern ist nicht ohne. Zum Teil geht es auch richtig brutal zu – vor allem in den Protokollen der Gerichtsurteile. Da wird etwa vom Fall des Herrschaftsjägers Andreas Mäsinger aus dem Jahr 1672 berichtet.

Weiterlesen

Eine Watsch’n an der Grenze

Am 15. August 1652 verlassen zwei Gruppen von Männern mit einigen jugendlichen Burschen ihre jeweiligen Ortschaften und wandern über die Äcker. Eine Gruppe ist aus Schöngrabern, die andere aus der benachbarten Ortschaft Suttenbrunn. Heute ist Morib’schau.

Weiterlesen

Maria Ranzenhofer

Neue Geschichten von Maria Ranzenhofer

Maria Ranzenhofer arbeitete 40 Jahre (bis 2015) im Kindergarten Schöngrabern. Sie begleitete rund 480 Kinder durch ihre Kindergartenzeit und konnte somit mehrere Generationen an Kindern betreuen.

Weiterlesen

Helene Koy

Wir erinnern an Helene Koy (1920-2017)

Vor einem Jahr, am 5. Dezember 2017, ist Helene Koy aus Obersteinabrunn verstorben. Sie wurde 97 Jahre alt.

Weiterlesen

1918-2018 – Wir erinnern an die Gefallenen des 1. Weltkriegs

Heute vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg mit dem Waffenstillstand zwischen dem Deutschen Reich mit Frankreich und Großbritannien. Schon in den Monaten zuvor war die Situation für die Truppen der Österreich-Ungarischen Monarchie, die Seite an Seite mit dem Deutschen Kaiserreich gegen Frankreich, Russland, Großbritannien und zuletzt auch die Vereinigten Staaten kämpften, katastrophal.

Weiterlesen

Antisemitismus in Wien

Erinnerung an das Novemberpogrom 1938

In der Nacht von 9. auf 10. November 1938, also vor genau 80 Jahren, zogen wütende Horden durch die Städte im gesamten Deutschen Reich, zu dem Österreich damals gehörte. Auch in Wien kommt es zu brutalen Übergriffen gegenüber der jüdischen Bevölkerung. Synagogen und jüdische Geschäfte werden geplündert und in Brand gesetzt.

Weiterlesen